Zyklon in Mozambik - Helfer warnen vor Ausbruch von Seuchen

25.03.2019 18:00

 

Nachdem der Zyklon „Idai“ in Südostafrika das Land verwüstet hat, droht nun der Ausbruch von Seuchen. In den überschwemmten Gebieten steigt die Zahl der Durchfallerkrankungen und es wird mit dem Ausbruch der Cholera gerechnet. Sauberes Trinkwasser ist fast nirgends zu bekommen.

 

Das Katastrophengebiet reicht über hunderte von Kilometern von Mozambik bis nach Simbabwe und Malawi. In der Zwischenzeit ist die am meisten betroffenen Hafenstadt Beira wieder über Land erreichbar.

 

Mitte dieser Woche drohen erneut starke Regenfälle und bedrohen die Menschen in den über 50.000 zerstörten Häusern zusätzlich. Insgesamt sind nach Schätzungen der UN rund eine Million Menschen direkt von der Katastrophe betroffen.

 

„Das Elend dieser Menschen verlangt, dass alles getan wird, um hier so schnell wie möglich zu helfen“, sagte Frank Franke von Luftfahrt ohne Grenzen.

 

Die Organisation stellt zurzeit einen Hilfstransport, bestehend aus medizinischen Gütern, zusammen.

 

Bitte helfen Sie uns, damit wir die große Not dieser Menschen lindern können!

 

Tel.:           +49 69 690 23 255                      E-Mail:            info@luftfahrtohnegrenzen.de

 

Luftfahrt ohne Grenzen e.V. / Wings of Help breitet weltweit seine Flügel aus, um Menschen in Not zu helfen. Die Aufgabengebiete sind die Versorgung notleidender Menschen nach Natur- und humanitären Katastrophen sowie der Transport medizinischer Notfälle aus aller Welt zur ärztlichen Behandlung nach Deutschland. Luftfahrt ohne Grenzen e.V. stellt gerne Spendenquittungen aus und sendet sie umgehend zu.

Zurück

Pressekontakt

Wings Of Help -
Luftfahrt ohne Grenzen e. V.

Ihre Ansprechpartnerin:
Marie-Luise Thüne

Telefon: +49 (0)69 690 290 40
Mobil: +49 (0)172 6403480

Cargo City Süd - Geb. 501c
60549 Frankfurt am Main - Flughafen

E-Mail: info@luftfahrtohnegrenzen.de
Internet: www.luftfahrtohnegrenzen.de

 

Unser Spendenkonto

Konto: 200 33 22 44
BLZ: 500 502 01
Frankfurter Sparkasse
IBAN: DE 84 500 502 01 0 200 33 22 44
SWIFT: HELADEF 1822

 

Medien Service

Luftfahrt ohne Grenzen unterstützt Medien bei ihrer wichtigen Aufgabe, verlässliche Nachrichten zu sammeln und Zusammenhänge richtig einzuordnen.

Wir stellen Medienvertretern gerne die folgenden Materialien zur Verfügung:

  • umfangreiches Bildmaterial

  • Interviewpartner in Deutschland und im Krisengebiet vor Ort

  • O-Ton-Services

  • Videomaterial 

Unsere Partner

11